Dienstag, 1. Januar 2013

Weihnachten, Silvester falan

(falan heißt übrigens "und so weiter")

Ohje, nun gibt es schon wieder viel zu erzählen. Weihnachten war wie schon vorher angekündigt sehr unspektakulär. Morgens hieß es, wie immer um kurz vor sieben aufstehen, duschen, anziehen, fertig machen, frühstücken und zur Schule. Und da saß ich dann, Heiligabend in der Schule. Wenn ich Langeweile hatte ging es mit dem Handy auf Facebook, wo sich jeder Post um Weihnachten gedreht hat. Manchmal habe ich Leuten erzählt: "Heute ist Weihnachten!" und darauf kam dann immer: "Wirklich?" und manchmal haben sie mich gefragt, was wir in Deutschland an Weihnachten denn eigentlich so machen würden. Nach der Schule bin ich mit Ayça zu meiner alten Gastfamilie gelaufen, denn mein Weihnachtspaket war angekommen :)
Bei meiner alten Familie zu sein war dann ganz komisch, obwohl ich ja gerade erst ausgezogen war. Aber ich war halt plötzlich nur noch Gast und nicht mehr zu Hause und das Wohnzimmer war wieder Wohnzimmer und nicht mehr halb meines und so weiter. Mein ehemaliger Gastvater hat Ayça außerdem über alles mögliche ausgefragt. Keine Ahnung, was das sollte. Babaanne hat sich dafür sehr gefreut, dass ich da war.
Zuhause wurde dann geskypet mit meiner allerliebsten Familie und dabei das supersüße Paket ausgepackt. Trotzdem kam weder hier noch in Deutschland bei meinen Lieben so richtig Weihnachtsstimmung auf. Wir freuen uns dafür schon auf Weihnachten extrem 2013 :)

Mit meiner Gastfamilie war ich übrigens auch am vierten Advent in Nişantaşı, wo alles schön weihnachtlich geschmückt war. Wieso? Wie gesagt, Silvester wird hier ein bisschen wie Weihnachten gefeiert und da gibt es dann auch Weihnachtsschmuck. War ein schöner Abend.
Annemle Nişantaşı'da :)
Mit meiner Gastmutter :)


ailem :) ♥

meine Gastfamilie :) ♥

Im Paket waren auch Plätzchen für meine Familie, das Rezept dazu auf Türkisch und Ausstechformen, außerdem Milka Weihnachtsmänner, also durfte auch ich mit der Weihnachtsmütze aus dem Paket auf dem Kopf Weihnachtsmann spielen. Meine Familie hat sich gefreut :)

Bin mit meiner Familie schon mehrmals shoppen gewesen, größtenteils Geschenke für yılbaşı (heißt Neujahr, wird aber in der Nacht vom 31.12. auf den 01.01. gefeiert) und für Ayças Geburtstag morgen gekauft. Ansonsten verbringe ich viel Zeit in meinem Zimmer, weil ich meine Schwester ja nicht beim Lernen stören möchte.
Aber nun zu meinem Silvester. Auch da hieß es morgens erstmal die Schulbank drücken. Aber Schule war ganz, ganz anders als sonst. Fing mit der guten Nachricht am Freitag an, dass wir am Montag KEINE Schuluniform brauchen. Außerdem haben wir gewichtelt. Ich musste also ein Geschenk für einen Jungen aus meiner Klasse kaufen - wie gut, dass man mit Parfüm und Schokolade nicht viel falsch machen kann :D - und habe von einer anderen Klassenkameradin einen Schal bekommen :) Für Silvester war in der Schule auch eine kleine "Party" angekündigt und jeder hat was zu essen mitgebracht. Keiner wusste so genau in welchen Stunden die Party sein sollte und es stellte sich dann glücklicherweise heraus, dass wir gleich in der zweiten Stunde (nach einem Film in der ersten) anfangen konnten und nach der Mittagspause (nach Stunde 4) nach Hause gehen konnten. Diese "Party" hatte keinerlei Ähnlichkeit mit vergleichbaren Veranstaltungen in meiner deutschen Schule. Wir haben Musik gehört, teils die normale englische Partymusik, teils türkische und dazu ist getanzt worden. Und WIE getanzt worden ist. Besonders bei der türkischen Musik kam das türkische Temperament meiner Klassenkameradinnen durch. Ich musste auch tanzen und habe natürlich voll versagt! :D
Ich mach nun mal mitten im Beitrag einen Schnitt, ich muss nämlich schlafen, morgen Schule. Ich hoffe ihr seid genauso gut reingerutscht wie ich und ich wünsche euch ein ganz wundervolles Jahr 2013. Ich schreib die Tage weiter ;) Gute Nacht! ♥

Kommentare:

  1. Hey <3,

    bin ganz neu auf deinen blog gestoßen und würde mich mal interessieren, ob du schon vorher türkisch konntest?! Oder bist du ganz ohne Sprachkenntnisse da hin?? Was haben denn so deine Freunde/Eltern/Lehrer gesagt, als du erzählt hast, dass du in die Türkei für ein Jahr willst?? Ist ja iwie was anderes als USA oder so...

    Sonst wirklich toller und spannender Blog, guck ihn mir jetzt bestimmt öfter an :P
    LG, Melly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :)

      Ich konnte vorher kein Türkisch. Habe hier dann (als ich schon einen Monat hier war) einen Sprachkurs gemacht. Der war für die grammatischen Grundlagen echt super hilfreich! Ich bin nun seit gut 4 Monaten hier und spreche mit meinen Freunden fast nur noch Türkisch. Sie müssen zwar langsam und möglichst einfach sprechen und manche Dinge mehrmals erklären, aber meistens verstehe ich ohne englische weitere Erklärung. Ich spreche auch selber hauptsächlich Türkisch aber brauche meistens lange um zu formulieren, was ich sagen will, weil die Sprache so anders aufgebaut ist. Und ich mache noch sehr, sehr viele Fehler. Aber erst seit mir das egal ist wird mein Sprechen immer besser. In der Schule verstehe ich leider weiterhin noch gar nichts, weil die Vokabeln für den Unterricht zu schwer sind und vieeeel zu schnell gesprochen wird.
      Die Lieblingsreaktion meiner Freunde "Du kommst bestimmt mit Kopftuch, verheiratet und schwanger wieder! :D", meine Mami war schon ziemlich besorgt und mein Vater wollte mich erst überreden erst im Studium ein Auslandssemester zu machen. Generell höre ich immer wieder "Türkei? Wow, interessant/spannend! Mutig von dir, dass du dich das traust.". Allerdings finde ich Türkei nicht mutiger als alle anderen Länder. Zumindest nicht als die anderen, die nicht englischsprachig sind.

      Mich freut, dass dir der Blog gefällt :) Wie bist du drauf gestoßen? Bist du selber im Ausland? Oder planst du ins Ausland zu gehen?

      Ganz liebe Grüße zurück :)

      Löschen
  2. Hey (oder Merhaba),

    ganz großes Dankeschön für deine Antwort, ist echt interessant sowas mal mitzubekommen und irgendwie auch beeindruckend, dass man eine Sprache so schnell lernen kann und auch ohne Kenntnisse in dem Land klarkommt... :)
    Ich bin nicht im Ausland :P, mache zwar dieses bzw nächstes Jahr einen kürzeren Austausch nach Frankreich, wo meine Partnerin dann aber auch zu mir kommt. So ein Auslandsjahr reizt mich schon, wenn aber auch nicht in nem englischsprachigen Land, weil Englisch kann ich ja schon ;). Schwer finde ich es nur, wann man das AJ machen sollte. Anstatt der 10.Klasse geht bei mir nicht wegen dem anderen Austausch, und sonst muss man es ja nach der 10. machen und ist nachher ein Jahr unter seinen ganzen Freunden usw. Wann hast du das AJ denn gemacht? Anstelle eines Jahres oder gehtst du in D. auch eine Klasse "zurück"??

    Schon mal danke für ne Antwort :))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Immer wieder gerne ;) Ja, ich finde es selber beeindruckend, was ich schon alles in so "kurzer" Zeit lernen konnte. Ich habe zum Beispiel gestern mit meiner Gastschwester für ihre nächste Deutscharbeit geübt. Sie lernt Deutsch seit mittlerweile 3 Jahren und was wir in ihrem Buch auf Deutsch gemacht haben, kann ich auf Türkisch schon. Ich war sogar in der Lage das meiste auf Türkisch zu erklären. Bin immer wieder selbst erstaunt, wie gut es doch schon klappt.
      Ich bin nach der zehnten Klasse ins Auslandsjahr gegangen und wiederhole die elfte Klasse in Deutschland. Ich werde dann natürlich unter meinen ganzen Freunden sein, aber durch das Kurssystem in der Oberstufe ist man ja eh nicht mehr in der gleichen Klasse zusammen und Freundeskreise verändern sich. Außerdem sollte ich es doch schaffen können, mich in einen deutschen neuen Jahrgang zu integrieren, wenn ich das sogar in einem türkischen schaffe. Aber ich verstehe deine Zweifel nur zu gut. Ich hab selber ein bisschen Angst davor, wie es ist, wenn ich zurückkomme. Wie es dann mit der Schule läuft und mit meinen Freunden.
      Übrigens ist das mit ATJ in welchem Schuljahr auch davon abhängig, ob du G8 oder G9 machst. Bei G9 ist es nämlich möglich das ATJ in der elften Klasse zu machen und sofern man sich das zutraut kann man in Deutschland dann mit der 12 weitermachen. Wie genau das funktioniert weiß ich allerdings nicht, denn ich mache G8 und habe mein ATJ sozusagen zwischen Klasse 10 und 11 eingeschoben.

      Liebe Grüße :)

      Löschen
  3. Du antwortest immer so superschnell, ist echt waaaahnsinn!! :)))
    Ich mach auch G8, deshalb kann ichs auch nur wie du nach der 10.ten machen und irgendwie isses schade das alle Freunde dann einen Jahrgang über einem sind. Aber dein Argument, das man es schaffen sollte sich in einen deutschen Jahrgang zu integrieren, ist irgendwie schon überzeugend ;)Und ja, wahrscheinlich werden manche Freundschaften ein Jahr ohne richtigen Kontakt eh nicht aushalten...

    Danke für deine Hilfe, werd hier auf jeden Fall weiterlesen (ist echt spannend :P) und mir nochmal überlegen, ob so ein ATJ was für mich ist. Und wenn ja, welches Land. OMG, viele Fragen xD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe VIEL Zeit :D Durchaus schade und die Sache, die mir vor meinem ATJ am meisten Angst gemacht hat. Ich kann ein Auslandsjahr nur empfehlen! Man hat viele schwere Zeiten, aber man erlebt auch so viel Neues und Tolles und man wird stark. Ich stelle immer wieder fest: What doesn't kill you makes you stronger! Und die Sache mit dem Land, das Problem kenn ich. Ich bin hier, weils am billigsten war und ich habe gelernt, dass das Land am Ende nicht das ist was zählt. Tolle Erfahrungen macht man überall! :)

      Löschen
  4. Tşk ederim für die gaanzen lieben Worte... Hat mich auf jeden Fall nochmal zum Nachdenken angeregt :)

    AntwortenLöschen