Samstag, 5. Januar 2013

eigentlich gerade ja nicht in der Stimmung zu posten, aber...

...wow, mein Blog hat die 10.000 geknackt :) Daaaaaanke für soooo viele Aufrufe! ♥

Und wenn ich schonmal dabei bin, dann kommt hier nun auch die Fortsetzung:
lecker! :)
Wo waren wir stehen geblieben? Achja, Party in der Schule. Wir haben nicht nur in der Klasse getanzt, sondern irgendwann mit fast dem ganzen Jahrgang auf dem Flur. Aber da hat nicht mehr jeder für sich, sondern alle zusammen Halal getanzt. Halal ist dieser typische Volkstanz, der mir beim cumhuriyet bayram schon begegnet ist. War ziemlich lustig und irgendwie auch etwas eindrucksvoll, weil ichs mir in meiner deutschen Schule ABSOLUT nicht vorstellen kann :D Was mich jedoch an meine deutsche Schule erinnert hat war, als wir dann mit ganz vielen Leuten die Klassen gestürmt haben. Immer mit einer großen Gruppe reingerannt, ein bisschen Lärm gemacht und wieder raus. Nach der Mittagspause ging es dann nach Hause, wo Elif, meine mittlere Gastschwester (18) und ihre Freundin Sena, sowie deren Schwester Ceren, die auch eine Freundin von Ayça ist, schon auf uns gewartet haben.
Zusammen haben wir gaaanz viel Essen vorbereitet. Gegen halb fünf kam Karo dazu und dann haben wir, nach einer Extratour zum Supermarkt, Lasagneplatten kaufen und etwas aufhübschen in unseren Zimmern, gegessen. Danach gings nach oben ins Wohnzimmer, wo wir an der Wii gesungen, ferngesehen, geshishat, ein bisschen getrunken, geredet und gelacht haben. Alles in allem war es eher ein normaler Mädelsabend als Silvester, aber hier macht man nie einfach so Mädelsabend (oder ich werde nicht eingeladen, keine Ahnung), von daher war es schon ein besonderer Abend. Karoline musste leider früher gehen, dafür kam gegen 22 Uhr noch eine Freundin von Sena dazu. Wir waren allerdings um 2 Uhr schon so K.O., dass wir schlafen gegangen sind. Kein Wunder, seit ich hier bin, gab es außer der einen Woche Bayram noch keine Ferien und wir waren auch den Silvestermorgen in der Schule und am 02. Januar hieß es auch wieder zur Schule gehen.

Tanzen in der Schule :D

Torteeee *-*

Ayça und der Hund meiner
ältesten Gastschwester :)

Fotoshooting :)

und nochmal Fotoshooting :)

Wir sind gut reingerutscht! :)


Mein Jahr 2012 hat gut aufgehört und das neue Jahr 2013 gut angefangen. Es war ANDERS aber es war schön :)

Am 02.Januar hatte Ayça Geburtstag, wir kamen aus dem Gefeiere also gar nicht richtig raus. Allerdings ist Geburtstag hier ja absolut unwichtig... Ich war die erste, die Ayça an diesem Tag gratuliert hat und die anderen haben auch dann nur gratuliert, weil ich ja damit angefangen habe. Geburtstag in der Türkei ist eine traurige Angelegenheit, wenn man das anders gewohnt ist. Ansonsten habe ich leider auch hier wieder viel Zeit für Langeweile, Zeit, die ich alleine in meinem Zimmer verbringe, weil Ayça lernen muss und der Rest arbeitet. Ich hoffe das findet sich alles noch irgendwie, denn an den Tagen an denen die Langeweile kommt, fühlt man sich unheimlich einsam...

Und damit: Gute Nacht ♥

Kommentare:

  1. Hey,
    ich wollt nur mal sagen, dass du echt einen super interessanten Blog hast, den ich als zukünftige Türkei-Austauschschülerin immer mitverfolge.
    War es am Anfang sehr schwer, sich zu verständigen?
    Seitdem mir erzählt wurde, dass Türkisch auf einem Level mit Finnisch ist, hab ich ein bisschen Angst.. :D

    Liebe Grüße Sophie :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) Ohja, am Anfang war es ziemlich schwer, weil die meisten Türken auch kaum Englisch sprechen. Aber auf diese Weise entstehen die lustigsten Situationen. Angst haben brauchst du aber keine. Mit Englisch, Deutsch und Türkisch, Händen und Füßen und einem Lächeln auf den Lippen lässt sich das durchaus meistern. Und dadurch, dass man den ganzen Tag Türkisch hört und mit Englisch meist nicht so weit kommt, lernt man die Sprache viel schneller.
      Lerntipps für vorher: schau dir das türkische Alphabet an. Außerdem leg dir ein Türkisch Wörterbuch zu und mach immer wenn du mal Zeit hast ein paar Post-its fertig, auf die du das türkische Wort schreibst und die du dann an Gegenstände in deinem Zimmer oder im ganzen Haus klebst (So wusste ich vorher so ein paar einfache Sachen wie Bett = yatak). Ich übe im Moment Türkisch in dem ich Serien auf Englisch mit türkischem Untertitel gucke. Mein Englisch ist auch nicht perfekt und manchmal verstehe ich besser was ich lese als was ich höre. Das kommt für dich natürlich noch nicht in Frage, aber merks dir für später. Es bleibt viel Zeit für Langeweile und da kann man auf diese Weise sehr gut üben. Jetzt kannst du auch Deutsch mit türkischem Untertitel schauen oder andersrum, einfach um mal ein Gefühl für die Sprache zu bekommen. Aber mach dir keinen Kopf, ich konnte vorher nur ein ganz paar Wörter und das Alphabet. Du packst das und wenn du Fragen hast, meld dich ;) [Facebook:http://www.facebook.com/linaamei ] Ich helfe immer gerne :)

      Liebe Grüße und ein super Türkeijahr wünsche ich dir! Lass von dir hören :)

      Achja, mit welcher Orga fährst du?

      Löschen
  2. hallo,ich lese gerade deinen block weil ich durch facebook darauf aufmerksam geworden bin.ich lebe seit einem halben jahr auch in istanbul auf der anadolischen seite.man hat es hier nicht leicht.obwohl alle nett zu einem sind.da hast du völlig recht.ich werde mir deinen blog abspeichern bin neugierig wie es dir hier noch so ergeht und wünsche dir alles alles gute.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo :)

      Dankeschön. Wie kommst du nach Istanbul, wenn ich fragen darf? Hergezogen oder auch nur "Gast"? Und wie läufts mit der Sprache?

      Liebe Grüße von der europäischen Seite zu asiatischen, war Mittwoch erst drüben :)

      Löschen