Dienstag, 30. Oktober 2012

Bayram Feierei

Gestern am 28.10.12 feierte die Türkische Republik ihren 89. Geburtstag. "Cumhuriyet Bayramı" heißt dieser Feiertag. Dazu aber später mehr. Außerdem war gestern mein letzter Ferientag. Hab die Ferien aber verlängert, liege nämlich erkältet im Bett... Anlass für die Ferien war neben dem cumhuriyet bayramı der "kurban bayramı". Kurban bayramı heißt Opferfest. Der erste Tag des Kurban Bayrams war Donnerstag. Über Bayram waren meine Gasteltern und babaanne im Urlaub, das heißt ich war mit abla und abi alleine und konnte eine Woche in ablas Bett schlafen, während sie in babas und annes Bett geschlafen hat. Das tat guuuut! Aber nun zurück zu Donnerstag: Donnerstag sind abi und abla mit mir zu unserer anneanne gefahren. Dort wurde dann Kurban Bayram gefeiert. War ein bisschen wie eine Familienfeier in Deutschland. Die ganze Familie meiner anne war da, außer eben anne und baba selber. Ihre Geschwister und deren Kinder, so wie annes mutter, anneanne. Zuerst haben wir drei Müllsäcke mit geopfertem Fleisch aus dem Kofferraum unseres Onkels geholt. Einer ist dabei aufgerissen und das Fleisch fiel auf die Straße. Aber, never mind, es wurde so wieder aufgehoben und in einen neuen Sack geräumt. Die Säcke wurden nach oben getragen und zuerst in den Flur gestellt. Da mussten wir dann alle drüber steigen, als wir in die Wohnung wollten. Ziemlich witzig! :D Wir haben uns dann alle ins Wohnzimmer gesetzt und normal geredet, wie auf einer Familienfeier eben, aber der Fernseher lief auch nebenher, komisch. In der Türkei spielt der Fernseher eine große Rolle. Ist ständig an.
Dann gab es das Opferfleisch, das anneanne mit Reis zubereitet hatte. War ganz lecker, solange man nicht drüber nachgedacht hat, was mit dem Fleisch passiert ist, dass auf der Straße lag... Dann sind wir zum Friedhof gegangen, zum Grab von annebaba. Abla hat, bevor es losging, Tücher aus dem Schrank geholt und mir eines in die Hand gedrückt. Und direkt vorm Friedhof hieß es dann, das Kopftuch aufzusetzen. Hab das nicht so besonders gut hinbekommen und es mehr wie das Hausfrauenkopftuch zum Arbeiten getragen als wie das religiöse. Aber meine Haare waren weg und das ist ja die Hauptsache. Mit dem Kopftuch ging es dann auf den Friedhof. War ein komisches Gefühl, zumal abla dann doch kein Kopftuch getragen hat, weil sie ihres ihrer Tante gegeben hat. Die Gräber lagen dicht an dicht und um zum richtigen Grab zu kommen mussten wir über fremde Gräber klettern. Da kommt man sich ganz schön respektlos bei vor. Auch sind die Gräber hier lange nicht so schön geschmückt wie die christlichen in Deutschland. Die meisten Gräber waren sehr kahl und es lagen nur ein paar vereinzelte Blümchen darauf. An annebabas Grab angekommen, haben dann ein paar gebetet. Außerdem sind einige Blumen auf das Grab geworfen worden (und von meinem 4-jährigen Cousin mit ADHS zertrampelt worden).
Dann sind wir wieder zurück zu anneannes Wohnung, wo es dann selbstgemachtes Baklava und çay gab. Es wurde noch eine Weile zusammengesessen und geredet, was mich sehr müde gemacht hat - Türkisch zuzuhören ist sooo anstrengend - bis es dann nach Hause ging.
Freitag Abend kam dann Karoline zu Besuch und hat bei mir geschlafen. Wir haben soo viel geredet und gelacht und Scheiße gebaut! :D Tat echt gut. Außerdem hat sie mir voll süß Ohrringe geschenkt :>
Solche (bin zu faul aufzustehen und meine zu fotografieren.)
Hat mich total gefreut, danke Kanka ♥
Ich bin über die Feiertage bestimmt 3 Mal bei der Post gewesen um jedes Mal wieder feststellen zu müssen, dass sie geschlossen hat, naja, kommen die nächsten Briefe halt etwas später...
Sonntag habe ich den Tag dann wegen Erkältung im Bett verbracht. Gestern war es nicht viel besser, aber Pırıl hatte mich eingeladen sie und ihre Familie zur Lightshow nach Ortaköy zu begleiten. Anlass war der cumhuriyet bayramı. Ich hab mich also schön warm eingepackt und bin mit ihnen gefahren. Im Moment hängen überall, egal wo man hinsieht, türkische Flaggen und Bilder von Atatürk, ganz schön eindrucksvoll. Auf dem Weg nach Ortaköy war das besonders heftig. Das lässt alles total feierlich und lebendig wirken. Außerdem war es am Bospurus voll von Menschen. Alle wollten die Lightshow sehen. Erst dachte ich mir, das kann ja was werden, aber dann bahnte sich Pırıls Familie einen Weg durch die Menschenmenge und wir sind auf eines der Schiffe gestiegen. Auf dem Schiff bekamen wir Plätze an den gedeckten Tischen zugewiesen. Wir haben dann erstmal ein paar Fotos von der wunderschön beleuchteten Brücke über den Bosporus gemacht.
Dann wurde erstmal die Vorspeise gegessen.
hihi, lecker!
Nach der Vorspeise wurde es dann Zeit auf Deck zu gehen und die Lightshow anzuschauen. Die "Lightshow" entpuppte sich als großes eindrucksvolles wunderschönes Feuerwerk. Am Bosporusufer konnte man tausende dicht aneinander gedrängte Menschen sehen und ich war froh das ganze Spektakel vom Schiff aus sehen zu können. Ich habe auch einige Videos für euch gemacht, aber zurzeit klappt das mit dem Hochladen alles noch nicht so. Nach dem wirklich feierlichen Feuerwerk, dass den ganzen Bosporus erhellt hat, ging es wieder nach unten und der Hauptgang wurde aufgetragen. Dazu gab es türkische live-Musik und alle waren in Feierstimmung. Der Nationalstolz füllte irgendwie den ganzen Raum. Man konnte spüren, wie alle ihr Land lieben. Ganz anders als man das aus Deutschland kennt. Zur Musik wurde gegessen, geredet, gelacht und Halal getanzt. Das ist ein typisch türkischer Volkstanz. Pırıl hat auch mir auf Deck beigebracht, wie man Halal tanzt, aber unten sind wir lieber brav auf unserem Hintern sitzen geblieben. Zur Nachspeise kam dann auch noch eine Bauchtänzerin. Die hat auch nochmal für ordentlich Stimmung gesorgt und sich eine goldene Nase verdient, denn ich war gefühlt die einzige auf dem Schiff, die nicht reich war und die türkischen reichen Gäste auf dem Schiff haben der Bauchtänzerin auch dementsprechend große Scheine an ihren BH und Rock geschoben. Wir sind dann noch eine Weile weiter auf dem Bosporus rumgeschippert, haben ein bisschen der Musik gelauscht und sind noch eine ganze Weile mit Pırıls Bruder Kaan auf Deck gewesen und haben geredet und gelacht. Es war sehr gut. Auf dem Weg vom Schiff zum Auto hat es in Strömen geregnet. Vor uns lag also eine klitschnasse Stunde Autofahrt während es um uns herum gewittert hat. Deshalb bin ich wohl auch schlimmer krank heute... Alles in allem war es aber ein wunderschöner Abend und ich habe viel Neues kennengelernt. Bin froh, dass Pırıls Familie mich mitgenommen hat. Hier noch ein paar Fotos, Videos versuch ich später nochmal.
Pırıl und  ich ♥



OHNE WORTE! und das ist noch vor dem Feuerwerk :)

Auf dem Schiff :)

Şerefe!

Unter anderem ist im Feuerwerk die türkische Flagge an den Himmel gefeuert worden und alle haben unglaublich gejubelt
Wenn ich meine Türkischkurshausaufgaben fertig habe gibt es dann auch wieder einen Absatz auf Türkisch. Hausaufgabe ist es nämlich aufzuschreiben, was ich in den Ferien gemacht habe.
video
So, das ist Video eins. Das ist das Finale von dem Feuerwerk (wenn ich das richtige hochgeladen habe). Ich hoffe, ihr könnt euch das im Gegensatz zu mir richtig angucken :)

video
video
Das sind Videos von Karoline und mir im Torium. Wir waren nämlich Mittwoch zusammen mit abla im Marmara Park (Da gibts Rossmann! :oo :> ) und sind danach dann noch ohne abla, die hatte keine Lust mehr, ins Torium gefahren. Übrigens haben wir uns im Marmara Park auch unseren supercoolen Partnerlook Pullover gekauft, den in Deutschland vermutlich auch jeder 2te hat :D Foto folgt später, muss es mir noch von Karo schicken lassen ;)
Und weil das mit den Videos gerade so schön klappt kommt hier noch eins:
video
Das ist die türkische Livemusik an Bord des Schiffes... Da hat wohl jeder seine eigene Meinung zu. Ich weiß nicht, ob mir das gefallen sollte, auf jeden Fall war die Stimmung super.

Sooo, das war nun aber echt genug für heute, ich gehe jetzt schlafen, alles was ich sonst noch so an Videos und Fotos habe wird bei Gelegenheit nachgereicht.

İyi geceler! ♥

Kommentare:

  1. Schöne Bilder! Hoffe, dass es bald mit den Videos klappt.. Gute Besserung Papa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Siehst ja, dass es mit den Videos doch klappt :> Ich bleib brav gleich noch einen Tag im Bett, dann sollte das mit der guten Besserung auch langsam mal klappen, danke ;) ♥

      Löschen
  2. wie erfrischend es war, mal wieder deine stimme zu hören :) sind schöne bilder und videos geworden, gutes mädchen! :)
    still enjoy, wiebke :*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dass du die überhaupt ertragen kannst :D ich finde sie aufgenommen noch schlimmer als live :P Danke trotzdem :*

      Löschen
  3. Hey,

    bin durch Facebook auf deinen Blog gekommen und habe gerade deinen ganzen Blog gelesen. Ist richtig gut und interessant!
    Wow. Mach weiter so!
    Viel Spass noch in der Türkei!

    LG aus Kanada

    Elisa Menh

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :)
      Den ganzen? :o Du spinnst ja! :D Aber DANKESCHÖN! :>

      LG aus Istanbul nach Kanada,
      Lina :)

      Löschen